In welche Länder migrieren SchweizerInnen?

MMI 11

Wenn Sie bei der Ansicht des Indikators Schwierigkeiten haben, klicken Sie hier um ihn in einem neuen Tab im Web-Browser anzuschauen.

Auch die Schweizerinnen und Schweizer sind international mobil: Jedes Jahr reisen rund 50’000 Schweizer Bürgerinnen und Bürger in andere Länder der Welt aus bzw. kehren von dort zurück. Im Jahr 2014 wanderten sie vor allem nach Frankreich und Deutschland sowie in die Vereinigten Staaten von Amerika und in das Vereinigte Königreich aus. Ausreisen in diese Länder sind in der Regel beruflich motiviert und betreffen erwerbstätige Personen, die eine lukrative Stelle im Ausland antreten. Charakteristisch für diese Altersgruppe ist auch das Leben in Paarbeziehungen, weswegen familiäre Gründe hierbei ebenfalls eine Rolle spielen.

Der Migrationssaldo zwischen der Schweiz und dem Ausland für die Jahre 2011 bis 2014 gibt einen genaueren Einblick in diese Migrationsströme.

Die Nettoabwanderung (mehr Schweizerinnen und Schweizer sind in das jeweilige Land abgewandert als von dort zugewandert) stellt sich wie folgt dar: 3’200 Personen für Deutschland, 2’000 Personen für Frankreich, 1’500 Personen für Thailand und 1’300 Personen für das Vereinigte Königreich. Für die Vereinigten Staaten lag die Nettoabwanderung der Schweizerinnen und Schweizer unter 600 Personen. Das lässt darauf schliessen, dass Ausreisen in die Vereinigten Staaten eher einen zeitlich begrenzten Aufenthalt zum Ziel haben.

Für die Länder Südeuropas (Italien, Griechenland, Spanien) lässt sich im gleichen Zeitraum eine Nettorückwanderung der Schweizerinnen und Schweizer feststellen. Das heisst, dass mehr Schweizerinnen und Schweizer aus dem jeweiligen Land zurückgekehrt als dorthin ausgewandert sind.

In welchen Ländern leben AuslandschweizerInnen?

Quelle: Bundesamt für Statistik, Statistik der Bevölkerung und der Haushalte (STATPOP, 2010–2014)

Hinweis zum Verfahren: Das Land, in dem die Personen nach der Ausreise und vor der Einreise in die Schweiz ihren Wohnsitz hatten, wird zum Zeitpunkt der Erklärung ihrer Migrationsbewegung erfasst. Allerdings liegen für 15 % der Ausreisen und 10 % der Einreisen von Schweizer Bürgerinnen und Bürgern keine Angaben vor. Die fehlenden Informationen wurden den einzelnen Ländern proportional zugeordnet. Berücksichtigt sind in dieser Statistik nur solche Bewegungen, die mit einem Wohnsitzwechsel einhergehen. Personen, die bei der Ausreise ihren Hauptwohnsitz in der Schweiz beibehalten haben (oder bei der Einreise ihren Hauptwohnsitz schon in der Schweiz hatten), bleiben hier somit unberücksichtigt.

Um Dateien (Excel) mit den vollständigen Daten zu erhalten, senden Sie Ihre Anfrage bitte an: info@nccr-onthemove.ch.